Close

Lektorat Ronin

single page image

Leistungen und Preise 

Stilistisches und inhaltliches Lektorat

Im Rahmen des Lektorats prüfe ich dein Manuskript auf formale, logische und inhaltliche Unstimmigkeiten. Ich betrachte deine Charaktere und was ihr Zusammenspiel verbessern könnte. Von entscheidender Wichtigkeit ist, ob der Spannungsbogen funktioniert und ob die Leser in die Handlung hineingesogen werden.

Im Einzelnen geht es um Folgendes:

  • Architektur der Geschichte, roter Faden
  • Dramaturgie, Spannungsaufbau
  • Logik vs. Logiklücken
  • Lose Enden
  • »Worldbuilding«
  • Kulisse und Atmosphäre
  • Figurenpsychologie, Charakterentwicklung
  • Sprachfluss und Dialogführung

Dabei achte ich auf deinen eigenen Stil und schere niemanden über einen Kamm. Trotzdem eine Warnung: Von mir selbst kenne ich es, dass ich manchmal etwas als Stil verteidige, was aus Faulheit erwuchs. Dieser Punkt ist meiner Ansicht eminent wichtig, aber ebenfalls ein schmaler Grat.

Beim Lektorieren von Firmentexten geht es zumeist um Prägnanz, Ansprache und Schlüssigkeit. Oben genannte Punkte kommen in anderer Form – z.B. im Rahmen des Storytellings – zur Anwendung.

Korrekturlesen

Ich korrigiere Rechtschreibfehler, wenn ich sie sehe, aber ich fokussiere mich nicht darauf. Mein Augenmerk liegt klar auf inhaltlichen und stilistischen Dingen. Es empfiehlt sich in jedem Fall, ein separates Korrektorat einzuplanen oder selbst noch einmal Hand anzulegen. Vielleicht gibt es auch versierte Bekannte, die dich beim Korrekturlesen unterstützen können.

Preise

Ich versuche, der Situation vieler Autoren Rechnung zu tragen und die Kosten für das Lektorat preiswert zu halten. Weil ein sorgfältiges und qualitatives Lektorat Zeit, Engagement und Sorgfalt braucht, bemühe ich mich gar nicht erst um Dumpingpreise. Was nichts kostet, ist nichts wert.

Meine Vergütung orientiert sich an den Empfehlungen des VFLL, Details kann ich aber immer erst kommunizieren, nachdem ich den Text gesehen und den Aufwand bemessen habe. Ein Lektorat wird günstiger, wenn nicht allzu viele Kommentare, Umstellungen und Erläuterungen pro Seite notwendig sind. Normalerweise nehme ich Seitenpreise (Normseite = 1.800 Zeichen), unter Umständen  kommen Paketdeals in Frage. Es kommt immer darauf an. In der Regel schaffe ich es, den Seitenpreis zwischen 3 und 7 Euro zu halten. Die Preisspanne bemisst sich nach Intensität und Schwierigkeitsgrad. Bei umfangreichen Werken und Härtefällen können wir über einen Rabatt reden. Auch besonders jungen Autoren bin ich geneigt, einen Rabatt zu gewähren.

Für meine Beratungstätigkeit nehme ich in der Regel Stundenpreise.